Montag, den 08. Februar 2010 um 14:47 Uhr

Wasserlandung - Video

Written by Administrator
  • font size decrease font size increase font size
 
Rate this item
(1 vote)
 
 

Ich habe gerade ein interessantes Video einer Wasserlandung mit dem Gleitschirm gefunden. So etwas kann zwar hier in Santa Pola nicht vorkommen, da das Meeresufer sehr weit entfernt ist, aber es gibt ja bekannte Fluggebiete in der Umgebung, wo die Gefahr des „Absaufens“ schon besteht.

 

Jeder, der beim Sicherheitstraining schon mal unfreiwillig im Wasser gelandet ist, weil entweder das Flugmanöver mehr Höhe als eingeplant verbraucht hatte, oder schlicht der verbleibende Abstand über der Wasseroberfläche falsch eingeschätzt worden war weiß, wie unangenehm eine Landung im See ist. Im ersten Moment ein unerwartet harter Aufschlag, dann während sich das kalte Wasser seinen Weg durch die Kleidung bahnt ein tiefes Ringen nach Luft und zugleich die Panik, sobald man merkt, wie schwierig es wird, sich im bleischweren Fliegeroutfit zu bewegen. Jetzt hat man natürlich hier schon vorher seinen Airbag raus gebaut und das Handquirl betriebene Schlauchboot donnert auch schon heran. Jedoch auch bei diesem Teil des Flugsicherheitskurses bekommt man einen Einblick, wie schnell es manchmal gehen kann. Wie schlimm wird das erst im Ernstfall, wenn einem also der Kopf durch den Airbag unter Wasser gedrückt wird und womöglich die Strömung, oder wie auf dem Video, die Meeresbrandung zeigt, welche Gewalt 27 Quadratmeter Gleitschirmstoff im Wasser besitzen? Innerhalb weniger Sekunden haben sich die Fangleinen um dich geschnürt und du bist vollkommen bewegungsunfähig. Ohne Hilfe wäre der Gleitschirmflieger im Video sicherlich ertrunken.

In den Lehrbüchern wird erklärt, dass Brust und Beingurte zu öffnen sind, sobald die Wasserlandung unausweichlich ist. Das sollte jeder Pilot schon mal vorher geübt haben! Bei vielen Gurtzeugen muss der Brustgurt entlastet werden um die Schließe zu lösen. Viele Gurte sind nicht mit Automatikschließen ausgerüstet und im Ernstfall ist es fast unmöglich sich des Gurtzeugs zu entledigen. Es gibt auch Gleitschirmgurte, bei denen der Pilot sofort beim Öffnen rausfallen würde, wobei ein Auslösen der Schließen ohne Entlastung der Gurte fast unmöglich ist.
Jetzt wäre doch genau die richtige Zeit um daheim das Gurtzeug aufzuhängen und das Aussteigen zu üben!
Da nach dem Rausspringen aus dem Gurt der Gleitschirm meist ungebremst auf die Vorderkante fällt bleibt genug Zeit, um nach dem Piloten auch die Flugausrüstung zu retten.
 
Hier das Video, das ich auf Peers Blog gefunden habe:
 
Wasserlandung eines Paragliders am Strand von La Pampilla – Miraflores, einem bekannten Surfspot an Perus Costa Verde
 
 
Ich denke, in diesem Fall wäre es fast besser gewesen, die Gleitschirmkappe zuerst aus dem Wasser zu ziehen. Aber das ist wie beim Fußball, die Zuschauer sind immer schlauer.
P.S. Ich finde es erschreckend, was die in Peru für Riesenmesser beim Fliegen dabei haben!

 

 

 


Social Comments and Sharing

Instagram